Menü
open graph protocol logo
Menü
Rechtsstreitigkeiten bei Testamentseröffnung (Erblegitimationsverfahren) und Testamentsanfechtung

Unsere Kanzlei UTF unterstützt Mandanten bei allen Arten von Testamentsstreitigkeiten oder anderen erbrechtlichen Problemen. Eine Testamentsanfechtung kann beispielsweise dann eintreten, wenn ein unberücksichtigter Erbe die Gültigkeit eines Testaments in Frage stellt. Bei einer Testamentsanfechtung geht es um die Entscheidung in der Frage, ob ein Testament rechtskräftig ist oder nicht. Bei der Anfechtung eines Testaments können diverse Gründe zugrunde liegen, unter anderem:

  • Das Testament war möglicherweise unzureichend verfasst
  • Der Erblasser war nicht im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte
  • Das Testament entspricht nicht den gesetzlichen Anforderungen

UTF ist auch bei der Korrektur von erbrechtlich relevanten Dokumenten behilflich. Bei einem nicht ordnungsgemäß verfassten Dokument kann das Gericht nicht durchsetzbare Abschnitte des Dokuments ausschließen und andere Abschnitte gelten lassen. Dies nennt man Reformgewalt. Unsere Kanzlei berät Mandanten bei der Anfechtung von Dokumenten, die aus ihrer Sicht nicht rechtskräftig sind oder aber bei der Durchsetzung von Dokumenten nach Korrektur. 

* Dieser Artikel und diese Website dienen nur zu Informationszwecken und stellen keine Rechtsberatung dar. Diese Informationen sollten nicht als Ersatz für die Einholung von Rechtsberatung durch einen Anwalt verwendet werden, der in Ihrer Gerichtsbarkeit zugelassen oder autorisiert ist. Sie sollten immer einen entsprechend qualifizierten Anwalt zu einem bestimmten rechtlichen Problem oder einer bestimmten Angelegenheit konsultieren und sich nicht auf den Inhalt dieses Artikels verlassen. Nichts auf dieser Website ist dazu bestimmt, ein Anwalt-Kunden-Verhältnis zu schaffen, und nichts, was veröffentlicht wird, stellt eine Rechtsberatung dar. Wir können nicht garantieren, dass die Informationen korrekt, vollständig oder aktuell sind. 

KONTAKTIERE UNS

4807 →

Unsere Kanzlei UTF unterstützt Mandanten bei allen Arten von Testamentsstreitigkeiten oder anderen erbrechtlichen Problemen. Eine Testamentsanfechtung kann beispielsweise dann eintreten, wenn ein unberücksichtigter Erbe die Gültigkeit eines Testaments in Frage stellt. Bei einer Testamentsanfechtung geht es um die Entscheidung in der Frage, ob ein Testament rechtskräftig ist oder nicht. Bei der Anfechtung eines Testaments können diverse Gründe zugrunde liegen, unter anderem:

  • Das Testament war möglicherweise unzureichend verfasst
  • Der Erblasser war nicht im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte
  • Das Testament entspricht nicht den gesetzlichen Anforderungen

UTF ist auch bei der Korrektur von erbrechtlich relevanten Dokumenten behilflich. Bei einem nicht ordnungsgemäß verfassten Dokument kann das Gericht nicht durchsetzbare Abschnitte des Dokuments ausschließen und andere Abschnitte gelten lassen. Dies nennt man Reformgewalt. Unsere Kanzlei berät Mandanten bei der Anfechtung von Dokumenten, die aus ihrer Sicht nicht rechtskräftig sind oder aber bei der Durchsetzung von Dokumenten nach Korrektur. 

* Dieser Artikel und diese Website dienen nur zu Informationszwecken und stellen keine Rechtsberatung dar. Diese Informationen sollten nicht als Ersatz für die Einholung von Rechtsberatung durch einen Anwalt verwendet werden, der in Ihrer Gerichtsbarkeit zugelassen oder autorisiert ist. Sie sollten immer einen entsprechend qualifizierten Anwalt zu einem bestimmten rechtlichen Problem oder einer bestimmten Angelegenheit konsultieren und sich nicht auf den Inhalt dieses Artikels verlassen. Nichts auf dieser Website ist dazu bestimmt, ein Anwalt-Kunden-Verhältnis zu schaffen, und nichts, was veröffentlicht wird, stellt eine Rechtsberatung dar. Wir können nicht garantieren, dass die Informationen korrekt, vollständig oder aktuell sind. 

KONTAKTIERE UNS

4807 →