a

Facebook

Twitter

Copyright 2015 Libero Themes.
All Rights Reserved.

Facebook

Twitter

Linkedin

Search
 

Verfahren Spanisches Gesetz 57/68

Urban Thier Federer > Uncategorized  > Verfahren Spanisches Gesetz 57/68

Verfahren Spanisches Gesetz 57/68

spanisches gesetz 57/68
Print Friendly, PDF & Email

Verfahren nach dem Spanischen Gesetz 57/86 mit dem UTFPA-Team

Dieser Artikel wird Ihnen mehr Einblick darüber geben, wie wir vorgehen werden, sollten wir Ihren Fall vertreten. Wir empfehlen Ihnen, sich alles in Ruhe durchzulesen, um ein besseres Verständnis für das Spanische Gesetz 57/68 zu bekommen.

Das Team von Urban Thier & Federer, P.A. („UTFPA“) besteht aus:

  • 1. UTFPA – eine international etablierte Kanzlei mit Büros in den USA und Europa, welche bereits mehrere 100 Gerichtsverfahren im Namen von über 1000 internationalen Immobilieninvestoren vertreten hat.
  • 2. Administration – ein Teil des UTFPA Teams wird Ihren Fall gründlich prüfen, alle Informationen sammeln und bei der Erstellung relevanter Dokumente helfen, um aus Ihrem Fall den stärksten Anspruch rauszuholen.
  • 3. Die spanischen Rechtsanwälte – wenn unser Team entschieden hat, dass ihr Fall geeignet ist, um einen Anspruch unter dem Spanischen Gesetz 57/68 geltend zu machen, werden wir Ihren Fall an die spanischen Rechtsanwälte unseres Teams geben um das Gerichtsverfahren einzuleiten.

Während des ganzen Prozesses werden wir Sie immer unterstützen und wir werden immer für Sie erreichbar sein.

Wir sind bereit das Risiko mit unseren Kunden zu teilen, im Falle eines nicht erfolgreichen Ausgangs des Falles. Diese Bereitschaft, auf eine Honorarbezahlung zu warten bis tatsächlich Geld für Sie zurückerlangt wird, zeigt, dass wir zuversichtlich sind Ihren Fall zu gewinnen und Geld für Sie zurück zu erlangen.

Darüber hinaus spricht die Erfolgsbilanz unseres Teams für sich selbst – jeder Anspruch der durch unsere spanischen Rechtsanwälte nach dem spanischen Gesetz 57/68 geltend gemacht wurde, hat zu einem klaren Gewinn oder zu einen erfolgreichen Vergleich für unsere Mandanten geführt.

Sobald Sie uns mittels des Kontaktformulars kontaktieren, werden wir sofort mit der Prüfung Ihres Falles beginnen und die Vertretungsvereinbarung vorbereiten. Im Anschluss werden wir Ihren Fall an unsere spanischen Rechtsanwälte weiterleiten, welche eine unabhängige Prüfung Ihres Falles durchführen werden. Erst wenn unsere spanischen Rechtsanwälte Ihren Fall ebenfalls für geeignet befinden, werden wir mit der Vorbereitung des Gerichtsverfahrens beginnen.

Zu diesem Zeitpunkt werden unsere spanischen Rechtsanwälte eine notariell beglaubigte Vollmacht benötigen, die sie dazu ermächtigt, Sie in Ihrem Namen vor dem spanischen Gericht zu vertreten. Um die Klage einzureichen und um das Verfahren zu beginnen, muss eine Gebühr in Höhe von 500€ an das spanische Gericht gezahlt werden.

Wenn Sie es vorziehen, kann UTFPA diese Kosten, die an einen Notar Ihrer Wahl und an das spanische Gericht in Ihrem Namen bezahlt werden müssen, übernehmen und sie mit Ihrem Anteil der Auszahlung bei Abschluss Ihres Falles verrechnen.

Sobald wir den Fall für Sie gewnonnen haben, wird das spanische Gericht ein Urteil zu Ihren Gunsten fällen. Das Urteil wird über die Rückerstattung des vollen Einzahlungsbetrages, plus Zinsen (ab dem Datum, an dem Sie Ihre Einzahlung an die spanische Bank gezahlt haben, bis zu dem Datum der Verkündung des Urteils), plus Rechtsanwaltsgebühr von mindestens 10%, gefällt werden.

Sobald eine Rückzahlung gemäß des Urteils oder eines Vergleichs ausgezahlt wird, werden wir Ihnen eine detaillierte Aufstellung der Kosten, inklusive unseres 35% Team-Honorar, unserer Auslagen für den Notar und die Gerichtsgebühr zukommen lassen. Sie können dann genau nachvollziehen, welche Kosten von der Gesamtauszahlung abgezogen wurden und wie hoch der Betrag ist, der an Sie ausgezahlt wird. In manchen Fällen deckt alleine der Zinsbetrag plus ca. 10% Rechtsanwaltsgebühr unser Honorar ab.

Keine weiteren Gebühren oder Kosten werden von einem Mitglied des UTFPA-Teams, von den in Ihrem Namen zurückgewonnenen Mitteln, abgezogen.

Wir freuen uns auf die Gelegenheit, mit Ihnen zu arbeiten und Ihnen zu helfen, Ihre Einzahlung an eine spanische Bank zurückzugewinnen. Hier können Sie mehr über das spanische Gesetz 57/68 lesen (das Spanische Gesetz 57/68).

Wenn Sie einen Anspruch nach dem Spanischen Gesetz 57/68 geltend machen wollen, dann kontaktieren Sie uns bitte so schnell wie möglich, in dem Sie auf o.g. Internetseite unser Kontaktformular (Kontaktformular) ausfüllen. Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Ihren vollständigen Namen in der Betreffzeile an.

Wir empfehlen Ihnen sich über Ihre Rechte und Möglichkeiten zu informieren. Falls Sie bereits andere Rechtsanwälte mit der Vertretung beauftragt haben, sollten Sie sicher stellen, dass diese auf diesem Gebiet erfahren sind und bereits andere Fälle in diesem Zusammenhang erfolgreich vertreten haben.

 

von John L. Urban shareholder