Menü
open graph protocol logo
Menü

BRAUCHE ICH EINE MIETWAGENVERSICHERUNG?

Häufig Gestellte Fragen 

Teil 1 einer 5-teiligen Serie zum Thema Mietwagenversicherung in den USA 

Benötige ich eine Mietwagenversicherung in den USA? 

Wenn der Mieter nicht in den USA ansässig ist, ist diese Frage im allgemeinen zu bejahen. Für die meisten Mieter, die kein eigenes versichertes Fahrzeug in den USA unterhalten, deckt die eigene Versicherung Unfälle in den Vereinigten Staaten nicht ab. Selbst bei Mietern mit eigenem versicherten Wagen in den USA besteht die Gefahr, dass die Versicherung unzureichend ist und nur einen eingeschränkten Versicherungsschutz bietet. 

Woher weiß ich, welche Versicherung ich abschließen soll? 

Autovermietungen in den USA bieten eine Reihe von Versicherungsprodukten an, die das Haftpflichtrisiko gegenüber anderen absichern (Teil 2 dieser Serie enthält eine Übersicht der diversen Versicherungspakete von unterschiedlichen Mietwagenfirmen.)  Wenn Sie bereits eine KFZ-Versicherung für ein Fahrzeug in den USA haben, besteht die Möglichkeit, dass Ihre Versicherung einen Mietwagen mit abdeckt. In diesem Fall wäre der Abschluss einer zusätzlichen Versicherung für den Mietwagen überflüssig und unnötig, sofern Sie Ihren eigenen Versicherungsschutz für ausreichend halten. Wenn Sie die USA allerdings von außerhalb besuchen oder keine eigene Autoversicherung in den USA haben, empfehlen wir Ihnen dringend, eines oder mehrere der angebotenen Versicherungsprodukte in Betracht zu ziehen. Die wichtigsten Versicherungsarten sind Collision Damage Waiver (Kollisionshaftungsverzicht), Supplemental Liability Insurance (Zusatzhaftpflichtversicherung), Personal Accident Insurance (Personenunfallversicherung) und Personal Effects Coverage (Sachversicherungsschutz). 

Was ist ein Collision Damage Waiver? 

Ein Collision Damage Waiver, manchmal auch als Loss Damage Waiver bezeichnet (oder auch einfach nur Damage Waiver im Falle von Enterprise Rent-A-Car), ist strenggenommen gar keine Versicherungspolice.  Es handelt sich vielmehr um eine Haftungsverzichtserklärung, die den Autovermieter von der Haftung für die finanzielle Verantwortung für Fahrzeugschäden entbindet. Wenn Sie beispielsweise am Bordstein eine Beule in den Wagen fahren würden, müssten Sie für den Schaden nicht aufkommen.  Dieser Versicherungsschutz deckt auch Diebstahl des gemieteten Fahrzeugs ab. Der Collision Damage Waiver schützt Sie jedoch nicht vor der Haftung für Schäden an anderen beteiligten Fahrzeugen im Falle eines Unfalls. 

Was ist eine Supplemental Liability Insurance (Zusatzhaftpflichtversicherung)? 

Supplemental Liability Insurance, manchmal auch Liability Insurance Supplement oder Supplemental Liability Protection genannt, versichert gegen Schäden an anderen Personen und deren Eigentum, für die  Sie als schuldhafter Fahrer in einem Unfall verantwortlich sein können. In den USA ist der Mindestbetrag für Haftpflichtversicherung pro Fahrer in jedem Staat individuell geregelt. Üblicherweise liegt die geforderte Untergrenze zwischen US$10.000 und US$30.000, jedoch unterscheidet sich dies von Staat zu Staat und kann auch höher liegen. Häufig versichert die Supplemental Liability Insurance den Fahrzeugmieter bis zu einer Haftlichtversicherungssumme von einer Million US Dollar.  Möglicherweise sind auch weitere Leistungen wie unversicherte oder unterversicherte Fahrer (Uninsured and Underinsured Motorist coverage) inbegriffen. Dies bietet Versicherungsschutz im Falle eines Ihrerseits unverschuldeten Unfalls, bei dem der schuldhafte Fahrer des unfallbeteiligten Fahrzeugs keine oder nur unzureichende KFZ-Versicherung hat.  Üblicherweise muss die Versicherung in diesem Fall auch Ihre rechtliche Verteidigung in einem eventuellen Gerichtsprozess im Zusammenhang mit Ihrer Unfallhaftung übernehmen. 

Was ist Personal Accident Insurance (Personenunfallversicherung)? 

Bei der Personal Accident Insurance übernimmt die Versicherung die medizinischen Kosten für Sie und Ihre Passagiere sowie Ambulanzkosten und die Kosten für Unfälle mit Todesfolge, die sich mit dem Mietwagen  ereignen. In manchen Fällen ist der Versicherungsnehmer sogar bei Unfällen außerhalb des Fahrzeugs abgesichert. 

Was ist Personal Effects Coverage (Sachversicherungsschutz)? 

Die Personal Effects Coverage deckt Diebstahl oder Schäden an Ihrem persönlichen Eigentum ab, das sich im Mietwagen befindet.  Diese Police wird sehr oft als Teil eines Versicherungspakets zusammen mit der Personal Accident Insurance angeboten. 

Brauche ich Roadside Assistance und Emergency Sickness Plans (Pannenhilfe und Notfallversicherung)? 

Alamo, Enterprise und National bieten Roadside Assistance an. Die Pannenhilfe versichert Kosten für geringfügige Probleme, wie zum Beispiel verlorene Schlüssel, Abschleppen, Reifenpanne, Aussperrung aus dem Mietwagen, Starthilfe und Benzin, sollte man mit leerem Tank liegenbleiben. 

Ein Emergency Sickness Plan ist eine von Budget, Dollar Car Rental and Thrifty angebotene Notfallversicherung, die Nicht-US Bürgern die medizinischen Behandlungskosten für gewisse während des USA-Aufenthaltes auftretende Krankheiten erstattet. 

Was passiert, wenn ich alle von der Mietwagenfirma angebotenen Versicherungen ablehne? 

Sie haben das Recht, alle angebotenen Versicherungsarten abzulehnen. Sollten Sie in diesem Fall in einen Unfall verwickelt werden, muss die Mietwagenfirma Sie im allgemeinen für die Mindesthaftungssumme des jeweiligen Staates versichern (diese variiert von Staat zu Staat, basiert üblicherweise auf der Gesetzgebung des Staates, in dem das Mietfahrzeug entgegengenommen wurde und erfolgt automatisch). Es besteht jedoch die Gefahr, dass der Mietwagenverleiher alle verauslagten Kosten von Ihnen zurückfordert. Weiterhin haben Sie die finanzielle Verantwortung für alle Schäden und Verletzungen, die Sie anderen zufügen und die über die staatliche Mindesthaftpflichtsumme hinausgehen sowie für Ihre Rechtskosten im Falle eines Rechtsstreits. 

Halten sich Mietwagenfirmen an die Verpflichtungen aus den verkauften Versicherungen? 

Unserer Erfahrung nach, ja, auf jeden Fall. Üblicherweise ist die vermietende Firma verantwortlich für Schäden bis zur staatlichen Mindesthaftungssumme, darüber hinaus übernimmt dann ein zugelassenes nationales Versicherungsunternehmen im allgemeinen alle Kosten, die den staatlich festgelegten Mindestbetrag überschreiten bis hin zur Versicherungssumme der abgeschlossenen Police. Wenn Sie beispielsweise einen Unfall verursachten, der Körperverletzungen und Schäden an Eigentum zur Folge hätte, und  Sie hätten eine Supplemental Liability Insurance abgeschlossen, wären Sie bis zu einer Schadenssumme von US$1.000.000 versichert. Darüber hinaus müsste die Versicherung die Rechtskosten zu Ihrer Verteidigung in jedem mit dem Unfall in Zusammenhang stehenden Rechtsstreit übernehmen.   

Brauche ich als Nicht-US Bürger eine Mietwagenversicherung? 

Sie mögen glauben, dass Ihre Autoversicherung bereits viele Mietwagenversicherungen mit abdeckt.   Als Nicht US-Bürger ist es allerdings sehr wahrscheinlich, dass Sie über Ihre Autoversicherung in den Vereinigten Staaten hierfür nicht versichert sind. Europäische Versicherungspolicen decken oftmals Fahrer in anderen Europäischen Nationen ab, diese Policen erstrecken sich jedoch nicht auf die Vereinigten Staaten. Sie sollten daher sowohl einen Collision Damage Waiver als auch eine Supplemental Liability Insurance in Betracht ziehen, die Sie im Fall eines Unfalls mit dem Mietfahrzeug schützen würden. 

Dagegen könnte es im Hinblick auf die Personal Accident Insurance und die Personal Effects Coverage sinnvoller sein, eine Reiseversicherung abzuschließen. Reiseversicherungen decken häufig medizinische Kosten ab, die während Ihrer Reise auftreten, unabhängig davon, ob diese mit einem Unfall in einem Mietwagen in Zusammenhang stehen oder nicht. Darüber hinaus ersetzt eine Reiseversicherung häufig den Ersatz Ihres persönlichen Eigentums, das auf Reisen in den Vereinigten Staaten verloren ging oder gestohlen wurde. 

Was passiert, wenn ich den Mietwagen mit einer Kreditkarte bezahle? 

Drei der vier großen Kreditkartenunternehmen bieten Mietwagenversicherung an. Dies bedeutet, dass Ihre Mietwagenversicherung bereits teilweise abgedeckt sein könnte, wenn Sie Ihren Mietwagen mit American Express, MasterCard oder Visa bezahlen. 

Man kann davon ausgehen, dass bei Bezahlung mit einer der drei oben genannten Kreditkarten der Gegenwert eines Collision Damage Waivers des Autovermieters eingeschlossen ist.  Es gibt einige wenige Haftungsausschlüsse bei den Kreditkartenleistungen, welche normalerweise vom Kartenherausgeber abhängen. Manche Unternehmen decken den Todesfall ab, wenn der Mieter des Mietwagens stirbt, während er das mit der Karte bezahlte Mietfahrzeug benutzt. 

Welche Haftungsausschlüsse gibt es bei den Kreditkartenleistungen zur Mietwagenversicherung? 

Die Haftungsausschlüsse beginnen mit der Mietdauer des Fahrzeugs. In den meisten Fällen decken Kreditkarten Mietwagenverträge von weniger als dreißig Tagen Dauer ab, vorausgesetzt, sie wurden außerhalb des Landes abgeschlossen. Sollten Sie allerdings eine Mietwagennutzung von über 30 Tagen planen, sollten Sie Ihren Kreditkartenvertrag sehr genau prüfen und untersuchen, ob Sie ggf.  mit ihrer privaten Autoversicherung oder sogar mit dem von Ihrer Mitwagenfirma angebotenen Collision Damage Waiver besser beraten sind. 

Der zweite wichtige Haftungsausschluss der Kreditkartenleistung des Collision Damage Waivers für  Mietwagen ist der tatsächliche Wert des Mietfahrzeugs selbst. Die meisten Kreditkartenunternehmen lehnen LKW, exotische Fahrzeuge, Motorräder und sogar SUVs ab, und darüber hinaus häufig sogar Fahrzeuge, die einen Wert von US$50.000 übersteigen. Dies könnte bedeuten, dass ein Upgrade zu einer Luxuslimousine bei Verfügbarkeitsengpässen seitens der Mietwagenfirma nicht immer in Ihrem besten Interesse sein könnte.   

Gibt es Überlappungen bei den verschiedenen Versicherungsoptionen? 

Da viele Mieter von Mietwagen bereits Versicherungsschutz haben, sind die Versicherungspakete häufig überflüssig, die Autovermietungen dem Mietpreis hinzuzufügen versuchen. 

Collision Damage Waivers zum Beispiel sind überflüssig bei Kollision und aufgrund des umfassenden Versicherungsschutzes Ihres in den USA beheimateten Fahrzeugs.  Zwar müssen Sie noch den Selbstbehalt für den Schaden am Mietwagen bezahlen, aber im allgemeinen erstreckt sich der Versicherungsschutz Ihrer KFZ-Police nach Abzug des Selbstbehalts auch auf einen Mietwagen. 

Auch ist die Supplemental Liability Insurance häufig redundant aufgrund des Versicherungsschutzes resultierend aus in den USA abgeschlossenen Autoversicherungspolicen. Wie bereits oben unter Supplemental Liability Insurance erklärt, fordert jeder US Staat eine Mindesthaftpflichtversicherung für jeden Fahrer auf der Straße.  Da die Supplemental Liability Insurance den Zweck hat, die Mindesthaftpflicht des jeweiligen US Staates zu ergänzen, könnte diese zusätzliche Deckung bereits in  Ihrer Autoversicherung enthalten sein. Wenn Sie jedoch für Ihr Privatfahrzeug nur die Mindesthaftpflichtversicherung abgeschlossen haben, könnte sich diese zusätzliche Versicherung lohnen.   

Die Personal Accident Insurance, welche bei einem Unfall mit einem Mietwagen zugezogene Verletzungen abdeckt, könnte insofern weitestgehend überflüssig sein, als da solche Verletzungen wahrscheinlich bereits über Ihre private Krankenversicherung abgedeckt sind. Zwar erbringt Ihre Krankenversicherung keine Leistungen im Todesfall, wenn Sie aber eine Lebensversicherung  abgeschlossen haben, sind Sie auch hier bestens versorgt. 

Eine Personal Effects Coverage könnte gleichermaßen nutzlos sein. Ihr Eigentum wird aller Wahrscheinlichkeit nach entweder über Ihre Mieter- oder Hauseigentümerversicherung versichert sein, selbst dann, wenn Sie sich nicht zu Hause sondern auf einer Urlaubs- oder Geschäftsreise befinden. Um einen Versicherungsanspruch für gestohlenes Eigentum zu erwirken, brauchen Sie den Diebstahl nur bei der Polizei anzuzeigen und die Anzeige an Ihre Versicherung weiterzuleiten. 

Brauche ich denn nun diese Mietwagenversicherungen? 

Schlussendlich liegt die Entscheidung bei Ihnen, ob Sie diese Versicherungsoptionen kaufen wollen. Wie bei jeder Versicherung ist es hinausgeworfenes Geld, bis zu dem Moment, wo Sie den Versicherungsschutz brauchen. Jedoch speziell Besuchern aus anderen Ländern empfehlen wir zumindest die Supplemental Liability Insurance Angebote.  Obwohl sie nicht billig ist und manchmal sogar die Tagesmiete für das Fahrzeug übersteigt, ist sie eine Beruhigung und jeden Dollar wert für den Fall, dass Sie in einen Unfall verwickelt werden sollten.   

An wen wende ich mich, wenn ich in einen Unfall verwickelt werde? 

Wenn Sie in den Vereinigten Staaten an einem Unfall beteiligt sind, sollten Sie zuerst die Notrufstelle  911 anrufen, um den Unfall zu melden, wenn nötig den ärztlichen Notdienst zu rufen und um den Unfall formell zu melden und von den richtigen Behörden aufnehmen zu lassen. Ihr nächster Anruf sollte an eine Anwaltskanzlei Ihrer Wahl gehen um sicherzustellen, dass Sie ihre Rechte und Pflichten kennen. Urban Thier & Federer, P.A. Ist eine internationale Anwaltskanzlei, die bereits hunderten von Mandanten geholfen hat, Millionen von Dollar bei Körperverletzungsklagen und Fällen von widerrechtlicher Tötung zu erhalten. Wir haben diverse Standorte über die Vereinigten Staaten verteilt sowie in Europa (inklusive London, Großbritannien sowie Aachen und München, Deutschland). Hierdurch sind wir in der Lage, unsere Dienstleistungen einer großen Bandbreite von Mandanten anzubieten.  Viele unserer Mandanten mit Körperverletzungsklagen und widerrechtlicher Tötung waren Touristen oder Besucher,  zahlreiche davon kamen von außerhalb der Vereinigten Staaten. Bitte kontaktieren Sie uns, einer unserer Anwälte wird sich Ihres Falles gerne annehmen. 

* Dieser Artikel und diese Website dienen nur zu Informationszwecken und stellen keine Rechtsberatung dar. Diese Informationen sollten nicht als Ersatz für die Einholung von Rechtsberatung durch einen Anwalt verwendet werden, der in Ihrer Gerichtsbarkeit zugelassen oder autorisiert ist. Sie sollten immer einen entsprechend qualifizierten Anwalt zu einem bestimmten rechtlichen Problem oder einer bestimmten Angelegenheit konsultieren und sich nicht auf den Inhalt dieses Artikels verlassen. Nichts auf dieser Website ist dazu bestimmt, ein Anwalt-Kunden-Verhältnis zu schaffen, und nichts, was veröffentlicht wird, stellt eine Rechtsberatung dar. Wir können nicht garantieren, dass die Informationen korrekt, vollständig oder aktuell sind. 

Like this article?

Share on email
Contact Us
Share on print
Print
Share on facebook
Share on Facebook
Share on twitter
Share on Twitter
Share on linkedin
Share on Linkedin
Share on pinterest
Share on Pinterest